Kunsttage Wittem 2014

Kunststage Wittem

Liebe Limburg-Fans,

der September steht in Wittem wieder ganz im Zeichen der Kunst. Vom 5. bis 28. September finden dort die diesjährigen Kunsttage statt. In der eindrucksvollen Klosterbibliothek und im Klostergarten gibt es wieder klassische Musik und Ausstellungen bildender Kunst hautnah.

Relativ unbekannte Talente werden solo oder in verschiedenen Musikensembles ihr Können zum Besten geben. Seien es das Berlage Saxophone Quartet, das Hamlet Trio oder die Gruppe Fantasticus. Die Pianistin Mireille Heijltjes, die unter anderem auch im Konservatorium Maastricht studierte und muszierte, trat schon in jungen Jahren regelmäßig auf und gewann unterschiedliche Jugendwettbewerbe und wird sich dieses Jahr in Wittem die Ehre geben.

Highlights

Bei dieser besonderen Ausgabe können Sie außerdem ganz neue und überraschende Kombinationen genießen. Es gibt außerdem eine große Variation an Musikstilen, -perioden und Künstlern. Einige der Konzerte und Aktivitäten verdienen besondere Aufmerksamkeit. Auf dem ersten Platz ist dabei die besondere musikalische Kombination von Mandoline und Pianoforte. Marina Eckhardt und Ad van Sleuwen präsentieren in ihrem Programm Werke von u.a. Mozart, Beethoven und Hummel aus dem Wien rund um 1800.

Musik hinterm Stacheldraht“ heißt das musikalische Programm des Berlage Saxophone Quartett. Der Gewinner des Dutch Classical Talent Award überzeugt mit natürlichem Flair, lupenreinem und handwerklichem Spiel und mit Stücken über Trost, Freiheit und ironischer Kritik am Regime von Komponisten wie Shostakovich, Weil und Schulhoff.

Das Hamlet Trio mit Candida Thompson (Violine), Xenia Jankovic (Cello) und Paolo Gaicometti (Piano) spielt u.a. Pianotrio´s von Mendelssohn und Schumann auf historischen Instrumenten. Dieses Trio von Weltklasse sorgt für einen Abend mit Kammermusik auf höchstem Niveau. Ein weiteres Trio, aber auf einen anderen Musikstil spezialisiert, ist Fantasticus, mit Rie Kimura (Barockvioline), Robert Smith (Kniegeige) und Guillermo Brachetta (Clavicembalo). Die gewagte und extravagante Musik des „stylus fantasticus“ des späten 17. Jahrhunderts bildet einen Quell an Entdeckungen und Abenteuern.

Eine weitere Empfehlung ist das Konzert des Niederländischen Flötenquartetts (Het Nederlands Fluitkwartet); Karin Leutscher, Egbert Jan Louwerse, Joan Handels und Ivo Visser. Die Vier präsentieren ein außergewöhnliches Programm, in dem Musik, die ursprünglich in Kirchen erklungen ist, im Mittelpunkt steht. Die aufgeführten Werke von u.a. Mozart, de Machaut, Loevendie und Gubaidulina florieren in der Klangwelt der Barockkirche von Wittem.

> Do 18. Sept. | Het Hamlet Trio | Painotrio’s von Mendelssohn und Schumann | 20:15 Uhr | € 18

> Fr 19. Sept. | Marina Eckhardt und Ad van Sleuwen | Wien rund um 1800| 20:15 Uhr | € 15

> Sa 20. Sept. | Het Nederlands Fluitkwartet | Die lebendige Orgel | 20:15 Uhr | Barockkirche Wittem |€ 18

> So 21. Sept. | Berlage Saxophone Quartet | Musik hinterm Stacheldraht | 20:15 Uhr | € 18

> Mi 24. Sept. | Fantasticus | Musik von Pandolfi, Finger und Buxtehude | 20:15 Uhr | € 18

Das komplette Programm findet ihr auf der Webseite der Kunstdagen Wittem.

Kunsttage_Wittem_Klosterbibliothek

Klosterbibliothek Wittem

Mitglieder des Limburger Kunstkreises präsentieren auf den Kunsttagen Wittem eine Kollektion von Kunstwerken in den verschiedensten Disziplinen, die durch die Arbeit einiger Gästeaussteller ergänzt wird. Die Werke können in der alten Klosterbibliothek und dem grünen Klostergarten angesehen werden. 22 Künstler, davon sieben Gastausteller zeigen Bilder, Gemälde, Glaskunst, Schmuck, Keramikkunst und Grafiken.

Der Limburger Kunstkreis besteht seit nun mehr als 100 Jahren. Bezeichnend für die heutigen Mitglieder sind Kreationen zeitgenössischer Kunst mit einer persönlichen Note. Dadurch ist der Kunstkreis mittlerweile auch ein Begriff in der Euregio.

Die Öffnungszeiten der Exposition

Montag – Freitag: 14:00 bis 17:00 Uhr

Wochenende:12:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt frei!

Währrend der Matinee am 14. September ist die Ausstellung in der Klosterbibliothek nicht zugänglich.

Für alle Kunstbegeisterten und Kunstinteressierten ist das eine tolle Gelegenheit seinen Horizont zu erweitern und unter anderem auch bisher noch unbekannte Künstler kennenzulernen.

Alle weiteren Informationen zu Limburg findet ihr auf unserer offiziellen Limburg Tourismus Webseite.

Euer Limburg-Team!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: