Im südlimburgischen Rimburg erwacht die römische Vergangenheit zum Leben!

© Stiftung Spectaculum Romanum

Liebe Limburg-Fans,

ein Wochenende lang könnt ihr den römischen Alltag aus nächster Nähe erleben. Am Samstag, dem 9. und am Sonntag, dem 10. August 2014, wird zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr in Rimburg, Gemeinde Landgraaf (NL) in Zuid-Limburg und in der Nachbargemeinde Übach-Palenberg (D) das Alltagsleben der Römer gezeigt.

© Stiftung Spectaculum Romanum

© Stiftung Spectaculum Romanum

Diese eintrittsfreie Veranstaltung bietet Vorführungen römischer Kriegskunst und Gladiatorenkämpfe für Jung und Alt. Die Zuschauer können sich überall umsehen und erfahren, wie das Leben einer Familie in der Eisenzeit und der Römer 60 Jahre vor Christus in dieser Region an der Via Belgica aussah.

Hier erfährt man, wie die Menschen in einem römischen Straßendorf lebten. Ausgrabungen zeigen, dass Rimburg zur Zeit der Römer ein Straßendorf mit einer Brücke war, die über die Wurm führte. Die Römerzeit steht in enger Verbindung zur Geschichte der Euregio und insbesondere zur Geschichte der Gemeinden Rimburg und Übach/Palenberg. Das Festival Spectaculum Romanum, das Unterhaltung (engl. entertainment) und Bildung (engl. education) zum sogenannten „Edutainment“ kombiniert, findet entlang der Wurm zwischen Rimburg und Übach-Palenberg statt. Veranstaltungsorte sind in den Niederlanden Rimburg in der Nähe der Römerstraße und in Deutschland in Übach-Palenberg auf einer der Wiesen bei Schloss Rimburg.

Hier können die Besucher am römischen Leben der Arbeiter, Händler und Soldaten in dieser Region teilnehmen. Zahlreiche Laiendarsteller, bilden das Leben in dieser Zeit genau nach. Von Gewürzen über antike Mode bis zur römischen Kriegskunst ist für jeden Geschmack und jedes Interessengebiet etwas dabei. Wem der Sinn nach kulinarischen Dingen steht, der kann sich bei einer der Garküchen entlang der Straße stärken, während ein Zenturio eine Parade abnimmt, Reiter eine Vorführung geben oder Gladiatoren für unterhaltsame Abwechslung sorgen. Rund um den Bauernhof Kallen wird ein Heerlager errichtet, links der Kirche befindet sich ein Zeltlager aus der späten Eisenzeit, und auf der Schlosswiese können Vorführungen mit Legionären, Gladiatoren und Kavallerie verfolgt werden.

© Stiftung Spectaculum Romanum

© Stiftung Spectaculum Romanum

Die Zusammensetzung der teilnehmenden Gruppen basiert auf den archäologischen Fundstücken, die hier vor Ort entdeckt wurden. Die Einwohner eines römischen Straßendorfs waren größtenteils Handwerker und Händler. Diverse große Soldatengruppen errichten hier Heereslager, in denen sie das Leben der Legionäre an der Grenze des römischen Reichs zeigen. Regelmäßig erklingen die Befehle der Zenturionen und die Soldaten begeben sich in Reih und Glied zum Übungsgelände, wo sie diverse Angriffs- und Verteidigungsmanöver zeigen. Ein echter Höhepunkt sind die zwei Reiter, die den Zuschauern in Paradeuniform und hoch zu Ross erst eine atemberaubende Show bieten und dann den Kampf gegen die Fußsoldaten aufnehmen. Die Zeiten blutrünstiger Kämpfe in der Arena gehören zum Glück der Vergangenheit an. Zur Römerzeit wurden Gladiatorenkämpfe wie ein echter Sport behandelt, der nach festen Regeln stattfand. Heute sind sie ein reines Schauspiel, um die Besucher über die wahren Hintergründe dieses römischen Spektakels aufzuklären, ohne dass die Unterhaltung zu kurz kommt. Das gesamte Programm des Spectaculum Romanum ist in der Programmbroschüre und online zu finden.

Klingt das nicht nach einem spannenden Ausflug in die Vergangenheit? Für weitere Informationen zur Vergangenheit Limburgs besucht einfach unsere offizielle Touismus Limburg Website. Wir freuen uns auf euch!

Euer Limburg-Team!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: