Nationalpark De Groote Peel

© Tourismusbüro Limburg

Liebe Limburg-Fans,

nachdem wir Anfang der Woche den Nationalpark De Maasduinen vorgestellt haben, möchten wir euch nun über den Nationalpark De Groote Peel, in der Nähe von Venlo, informieren.

Landschaft

De Groote Peel weist eine sehr abwechslungsreiche Landschaft auf: Sumpfgebiete, weite offene Heideflächen und lila Pfeifengras, Waldgebiete und Dickichte, Brücken und Seen. Für Wanderer eine wunderbar weitläufige Gegend mit den unterschiedlichsten Panoramen.

© Tourismusbüro Limburg

© Tourismusbüro Limburg

Entwicklung der Landschaft

Nach der letzten Eiszeit (vor ca. 10.000 Jahren) wurde das Klima wärmer und feuchter. Die Eisdecke im Norden der Niederlanden begann zu schmelzen und so wurde das Land ebenfalls feuchter. An vielen Stellen der Peel Gegend konnte das Wasser nicht abfließen, was in die Bildung der ersten Peel-Moorlandschaften resultierte. In diesen „Becken“ wuchsen dann die ersten einjährigen Pflanzen wie Schilf und Rohrkolben. Die Pflanzen, die starben konnten aufgrund von Sauerstoffmangel nicht verrotten und füllten so die Wasserbecken auf. Nach einer gewissen Zeit wandelten sich die toten Pflanzen in Torf um.

Torfmoos

Am Rande des Moors begann Torfmoos zu wachsen. Das ist eine kleine Pflanze, die nur unter nährstoffarmen und feuchten Bedingungen gedeihen kann. Das Torfmoos überzog nicht nur die Sumpfgebiete, sondern auch langsam den angrenzenden trockenen Wald. Aufgrund der Wasserundurchlässigkeit des Torfes wurde auch das Waldgebiet immer feuchter und somit erhielt das Torfmoos ideale Bedingungen, um sich auszubreiten. Schließlich starben auch die Bäume und fielen um, sodass sich auch hier Moos ausbreiten konnte. Bei Niedrigwasser kann man noch heute die alten Baumstümpfe erkennen. Das Sumpfgebiet breitete sich auf 30.000 ha aus und lag in den heutigen Provinzen Brabant und Limburg.

© Tourismusbüro Limburg

© Tourismusbüro Limburg

Die heutige Situation

De Groote Peel is ein 1.400 ha großes Naturgebiet, in dem Frieden und Erhabenheit an die früheren Sumpflandschaft erinnern. Die Narben, die durch das Torfstechen entstand geben der Region eine historisch Bedeutung. Große Seen, kleine Torfgruben, Peel Pfade und Peel Wasserwege spiegeln die Geschichte der Torfgewinnung wider.

De Groote Peel ist ein wichtiger Bestandteil für die Wasser-Tierwelt, daher stammt auch die internationale Anerkennung der Parks als ein Sumpfgebiet. Ungefähr 100 verschiedene Vogelarten nisten dort und im Frühjhar und Herbst  leben viele Zugvögel in De Groote Peel.

Außergewöhnliche Qualitäten

Aufgrund der Größe und der außergewöhnlichen natürlichen Gegebenheiten wurde De Groote Peel 1993 als Nationalpark gekennzeichnet. Außerdem ist De Groote Peel ein anerkanntes Natura 2000 Gebiet. Des Weiteren ist der Nationalpark das einzige Sumpfgebiet in Limburg. Sumpfgebiete sind Moore von großer natürlicher Wichtigkeit. Die Anerkennung basiert auf einem internationalen Vertrag, der Ramsar Konvention. Insgesamt ist der Park in drei verschiedene Landschaftstypen unterteilt.

Mehr Informationen erhaltet ihr auf der Website des Nationalparks De Groote Peel.

Wir wünschen euch auch in dieser einzigartigen Natur viel Spaß! Ein Muss für alle Naturverliebten 🙂

Für weitere Ideen rund um Limburg besucht doch einfach die offizielle Homepage des Tourismusbüro Limburg.

Euer Limburg-Team!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: