Mit dem Oldtimer durch Limburg

Liebe Limburg-Fans,

Valkenburg © Limburg Tourismus

Valkenburg © Limburg Tourismus

dass unser schönes Limburg für jeden was zu bieten hat, wussten wir schon lange. Aber jetzt wurde es mal wieder offiziell bestätigt. Die Deutsche Oldtimer-Reisen, ein Reiseveranstalter speziell für Reisen mit dem Oldtimer, hat Limburg als eine top Destination für Oldtimer-Touren empfohlen.

Gibt es unter euch auch Oldtimer-Fans? Wenn ja, überbrückt doch auch schon mal die Wartezeit zur ersten Frühjahrsausfahrt mit der Planung einer Oldtimer-Tour durch Limburg.

Kurz hinter der Grenze bei Aachen findet ihr eine wunderbare Hügellandschaft, die für die Ausfahrt mit dem Old- und Youngtimer viel zu bieten hat. Süd-Limburg besticht durch die grenzenlose Vielfalt auf kleinem Raum und wunderbaren Nebenstrecken, auf denen sich besonders Oldtimer wohl fühlen.

Die Routen folgen den Ausläufern der Ardennen und der Eifel. Dadurch erhält die Region ihren für die Niederlande gänzlich untypischen Charakter: weite und sanfte Hügellandschaften – im Kontrast zu den sonst durch und durch flachen Niederlanden! Ganz im Süden ist der höchste Punkt der Niederlande zu finden, der Vaalserberg (322,5 m). Darum wird diese Region auch liebevoll “kleine niederländische Schweiz” genannt. Charakteristisch für die Region ist das auch sogenannte Mergelland. Der gelbe Mergel, ein weiches 70 bis 80 Millionen Jahre altes Sandgestein und ein wichtiger Bestandteil für Zement, tritt in Limburg direkt an die Oberfläche.

Schon die Römer hinterließen in Süd-Limburg ihre Spuren. Als Zeugnisse der florierenden Besiedlung findet man überall historische Städte mit Kirchen, Fachwerkhäusern und Wassermühlen sowie eine Vielzahl an Schlössern, Burgen und Landsitzen. Ein wenig französisches Flair werdet ihr in zahlreichen charmanten Orten spüren, wo gemütliche Straßencafés und Restaurants zum Verweilen einladen. Über dem “MergelstädtchenValkenburg aan de Geul, dessen Geschichte bis ins 11. Jahrhundert zurückgeht, ragt die trutzige Ruine einer Burg hoch – eine von vielen Burgen in dieser Region. Und im Kasteel Hoensbroek gastierte schon der Europameisterschaftstross des DFB.

Erste Eindrücke von der besonderen Landschaft nehmt ihr in euerm Oldtimer schon auf der ersten Etappe nach Slenaken, ganz im Süden von Limburg, auf. Zu den Höhepunkten der Fahrten im Dreiländereck zählen die kleinen Landstraßen des Mergellandes, der Aufstieg zum Hohen Venn in Belgien und die Ardennen rund um den Lac Büttgenbach. Von hier aus lohnt sich ein Abstecher nach Deutschland in die Eifel, wo die typischen Heckenlandschaften rund um Monschau das Landschaftsbild bestimmen. Und hinter zahlreichen Ecken oder im freien Feld tauchen immer wieder die Überreste des Westwalls aus dem Gebüsch auf.

Kleine, verwunschene Strecken ziehen sich kreuz und quer durch das limburgische Mergelland. Vorbei an Schlössern und Herrenhäusern gelangt ihr bis ans Ufer der Maas bei Vise. Die einladenden Plätze und schöne Uferpromenade verführen zu einer typischen Pause mit einem “Köpje Caffee”. Nach Norden geht es uns dann zum bekannten Ausflugsort Valkenburg, der nicht nur durch seine Grotten und sein Spielcasino bekannt wurde. Auf den Spuren des alljährlich Rad-Klassikers “Amstel Gold Race” und der Fahrrad-Weltmeisterschaft 2012 könnt ihr die ganz besonderen Reize dieser niederländischen Landschaft genießen, die gerne an Filmkulissen der Vier-Musketier-Streifen erinnert.

Vollkommen anders zeigt sich Limburg an der Grenze zu Deutschland. “Kullepitter” nannte man im Aachener Steinkohlerevier liebevoll die Bergleute. Eine Runde mit dem Oldtimer durch die ehemaligen Zechengebiete lohnt sich in den Niederlanden rund um Heerlen und in Deutschland bis zu den weit sichtbaren Steinkohlehalden rund um Baesweiler und Alsdorf. Besonders in diesen ehemaligen Steinkohleabbaugebieten fällt heute noch die besondere Architektur der Bergbau-Siedlungen auf, die diesen Landstrich heute immer noch prägt.

Und zum Abschied empfiehlt es sich, den Oldtimer noch einmal in Richtung der Hügellandschaft Limburgs zu steuern. Dort könnt ihr dann bei einen Kaffee mit leckerem “Gebak”, wie unsere niederländischen Nachbarn zu sagen pflegen, noch einmal alle Eindrücke Revue passieren lassen und schon mal überlegen, wann ihr wieder kommt, um Limburg zu genießen. Mehr Infos zum Reiseveranstalter gibt’s unter http://www.deutsche-oldtimer-reisen.de/

Viel Spaß bei der Planung wünscht euer Limburg-Team

P.S.: Falls ihr Infos zur Region Limburg benötigt, schaut doch einfach auf unsere Website unter www.limburg-tourismus.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: