Warum Limburg so bekannt ist für seine Radrennen

Lieber Limburg-Fan,

von der Rennrad WM im Limburg habe ich dir ja schon im letzten Blog-Eintrag berichtet, doch vielleicht hast du dich schon mal gefragt wieso eigentlich Limburg so bekannt ist fürs Fahrradfahren? Hier will ich dir eine kleine Geschichtslektion halten! Von manchen Leuten wird die – doch eher unscheinbare – Provinz Limburg als das Rennrad-Mekka bezeichnet, weil der Radsport hier seit jeher fest verankert ist, denn schon 1869 fand das erste Radrennen in Maastricht statt – auf Fahrrädern aus Holz! Das war sicherlich der allererste Geschwindigkeitswettbewerb mit dem Rad in den Niederlanden. 1896 verteidigt der Rennradfahrer Mathieu Cordang seinen Weltmeistertitel, den er sich vorher in Limburg verdient hat – seitdem gilt er als niederländischer Pionier der Rennradgeschichte. Doch auch Namen wie Jan Lambrichs, Jef Janssen, Piet Haan oder Harrie Steevens dürften manchen ein Begriff sein. Der ein oder andere von ihnen verbuchte große Erfolge bei der Tour de France oder der Großen Runde von Spanien. Jef Janssen wurde 1947 dritter bei der WM der Profis. Und der Limburger Danny Nelissen ging mit dem Erkämpfen des Regenbogentrikots in Kolumbien (1995) als letzter Weltmeister der Amateurklasse in die Geschichte ein.

Die glühende und hügelreiche Landschaft Limburgs ist seit dem Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Nährboden für unzählbare spannende Rennradgefechte. Unzählige Meisterschaften wurden und werden hier noch immer ausgetragen, wie z. B. die Eneco Tour, die Olympia Tour, die Ster Elektotour und die Hollandse Ladies Tour. Die Runde von Limburg und das Inferno des Mergellands sind andere wichtige Klassiker, und das Amstel Gold Race das absolute Kronjuwel. Der WeltTourKlassiker, mit Start in Maastricht und Ziel auf dem Cauberg in Valkenburg gilt als die internationale Weltparade der Niederlande. Selbst der allerwichtigste Etappenkurs der Welt, die Tour de France, endete zwei Mal in Limburg. In diesem Jahr zieht auch die Runde von Spanien durch die Provinz, mit Venlo als Etappenziel.

Rennradfahrer in Limburg © Jos Vaessens

Wusstest du, dass Limburg ganze fünfmal von der UCI für die WM im Radrennen ausgewählt wurde? Vier von den fünf Weltmeisterschaften wurden auf dem berühmten Cauberg Parcours in Valkenburg aan de Geul ausgetragen, denn nicht umsonst präsentiert sich Valkenburg voller Stolz als Weltrennradstadt. Das fünfte mal war Heerlen der Austragungsort.

Weitere Tipps und Infos findest du wie immer auf  www.limburgtourismus.de.

Und, da du ja jetzt weißt wieso Limburg so berühmt ist fürs Radfahren…könntest du doch auch mal…? Wie wär’s? Vielleicht lese ich ja deinen Namen bald in der Presse weil du den Geschwindigkeitsrekord gebrochen hast?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: