Erholungsurlaub in Limburg (NL)

Ein Gastartikel von Andreas Schaack (Rad am Rhein):

– Erfahrungsbericht –

Liebe Leser,

©Noord-Limburg

nach ungefähr einer Stunde Autofahrt über die A57 sind wir auch schon in Heijen im Center Park Het Heijderbos angekommen. Meine Wahl fiel deswegen auf diesen Park, da ich dort bei schlechtem Wetter trotzdem die Möglichkeit gehabt hätte, meiner Tochter (sieben Jahre alt) etwas zu bieten. Dort kann man z.B. in tropischem Klima eine Dschungelexpedition und andere tolle Dinge mit Kindern unternehmen.

Zum Glück hatten wir durchgehend sehr gutes sommerliches Wetter und konnten schon bei der Ankunft den Klang verschiedener Vogelstimmen genießen, was mir direkt ein Gefühl von Heimat und Urlaub vermittelt hat, da ich sehr ländlich aufgewachsen bin. Der Park liegt mitten in einem kleinen Wäldchen und ist sehr schön angelegt. Am Anfang sollte man jedoch besser einen Lageplan in der Tasche haben.

Mittlerweile war es schon später Nachmittag, das Jungledome hatte nur noch eine Stunde geöffnet, da beschlossen wir, ins Adventure World of Taurus zu fahren, um dort zu Abend zu essen.

Das Adventure World ist  Erlebnisgastronomie der besonderen Art. Dort setzt man alles daran, damit sich Kinder wohl fühlen und Erwachsene wieder zu Kindern werden. Die Mischung zwischen Achterbahnsimulatoren, Lasergame Area und vorzüglichem Argentinischen Rindersteak, Sparerrips und Seafood hat mich echt begeistert. Es gibt so viel über diesen Laden zu berichten, dass der Text für den Artikel nicht reicht. Kurz gesagt,  es war die Reise absolut wert und Sie machen sich am besten selber ein Bild davon (www.taurusworld.nl).

Der nächste Morgen begann mit holländischem Lebensgefühl pur. Unsere Einkäufe wurden standesgemäß mit dem Lastenrad zum Bungalow gefahren, was meiner Tochter sehr gefallen hat, da ich Sie mitsamt den Einkäufen über den Platz kutschieren konnte. Wer einmal in Holland war, weiß, was dort für Leckereien im Supermarkt zu bekommen sind. Wir sind allerdings in einen ca. fünf Kilometer entfernten Supermarkt gefahren, um die komplette Auswahl an holländischen Lebensmitteln zu bekommen.

Nach dem  Frühstück erinnerte mich meine Tochter an den Reiterhof Bergemo, der direkt neben dem Center Park liegt. Ich hatte ihr schon bei der Ankunft versprochen, dort mal zu fragen, ob man einen Ausritt machen könne. Nach kurzer Terminabsprache war dies kein Problem. Dort angekommen sahen wir eine Gruppe Ferienkinder, die im Takt zu Technomusik synchron mit den Pferden tanzten, was allen Beteiligten allem Anschein nach sehr viel Spaß bereitete. Die Reittrainerin, die mit uns den Ausritt machte, war sehr kompetent und konnte meiner Tochter direkt Tipps zur Verbesserung geben, die sie unmittelbar in die Praxis umsetzte.

Knotenpunktsystem © VVV Noord-Limburg

Die nördlichen Maasdünen liegen entlang der Maas zwischen den Stadtregionen Nimwegen und Venlo. An der Westseite wird das Gebiet von der ehemaligen Landstraße N271 begrenzt. Das Naturschutzgebiet mit einer Fläche von ca. 6000 Hektar wird vor allem durch die Dünen geprägt.

Besondere Landschaftselemente sind das Maasdelta und die kulturhistorischen Festungswerke, wie etwa die Mookerschans und das Genneperhuis. Es war sehr entspannend, in solch einer schönen natürlichen Umgebung zu radeln und den Tag zu genießen. Dort, wo die Niers in die Maas mündet, brüten Eisvögel an den hohen ausgewaschenen Uferböschungen. Ein besonderes Element dieser Flusslandschaft sind die so genannten Maashecken, die an der Ostseite der Maas noch zum Teil vorhanden sind. An der Rückseite der Wanderdünen liegen Sandböden mit vereinzelten Mooren. Auf der historischen Zeitachse war dieses Gebiet immer von Bedeutung – für die Besiedlung, die Kultivierung, den Bau von Festungsanlagen und die Industrialisierung. Den besonderen Wert dieser Flusslandschaft unterstreichen auch die Fundstellen von ca. 5000 Jahre alten Ansiedlungen auf höher gelegenen Sandflächen, die Überreste von Villen und Brücken  aus der Römerzeit, die Reste von Festungsanlagen sowie die Städte (z.B. Genneperhuis, Gennep, Cuijck) an strategischen Stellen entlang der Maas. Um einen genauen Routenplan zu entwickeln, empfiehlt es sich eine Karte mit den eingezeichneten Knotenpunkten und Highlights anzuschaffen.

Freizeitpark Toverland ©VVV Noord-Limburg

Der letzte Tag galt ganz meiner Tochter, denn wir machten uns auf in den Freizeitpark Toverland. Anfangs war ich nicht so begeistert, da ich bisher von diesem Freizeitpark nichts gehört hatte und befürchtete, es wäre nur etwas für kleine Kinder. Wie sehr man sich doch täuschen kann. Dort ist für jung und alt eine Menge Spaß zu bekommen (selbst für die ganz Kleinen wird einiges geboten). Die Idee, die sich hinter Toverland verbirgt, fand ich auch sehr süß:
Die kleine Hexe Tov kann nicht zaubern und das machte sie sehr traurig. Ihre Eltern kamen daher auf die Idee, ihr einen Spielplatz zu zaubern. So entstand der erste Teil (Indoor )von Toverland. Wenn man durchgeht, sieht man, wie viel Mühe sich die Eltern beim zaubern gemacht haben.
Der Park ist Dank seiner einzigartigen Kombination aus Innen- und Außenattraktionen an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Toverland besteht aus einem Indoor-Bereich von zwei Hektar Fläche mit einem großen Spaßangebot, wie einer Indoor-Achterbahn für Kinder, Kettenkarussell und dem Zauberhaus. Daneben gibt es einen großen Außenbereich mit unter anderem der Motorrad-Achterbahn Booster Bike, dem Schaukelschiff Scorpios und der schnellsten und höchsten Achterbahn in den Benelux, Troy.
Wer Achterbahnen mag, sollte Troy auf jeden Fall mal gefahren sein. Troy ist eine Holzachterbahn, die bis zu 90 km/h schnell ist und mir den Adrenalinspiegel zum überlaufen brachte. Einfach Wahnsinn das Teil. Meine Tochter konnte davon gar nicht genug bekommen und wir sind, da es sehr leer am ersten warmen Maiwochenende war, 14 Mal gefahren.

Alles in allem war es ein super schönes Familienwochenende, vollgepackt mit Erholung, Spaß und Leckereien. Diese Gegend ist nicht nur für naturbegeisterte Radfahrer eine Reise wert, sondern auch für Familie Spaß und Freizeitorientiertes Publikum.

Gastautor: Andreas Schaack (Rad am Rhein)

P.S.: Viele weitere Informationen zur Region Noord-Limburg findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: