Walking in the Winter Wonderland Hasselt…

© Winterland Hasselt

© Winterland Hasselt

Habt ihr auch die 08/15-Weihnachtsmärkte satt? Dann fahrt doch dieses Jahr ins Winterland nach Hasselt, der viertgrößten, aber gemütlichsten Shoppingstadt Belgiens. Nicht umsonst trägt Hasselt den Beinamen Hauptstadt des Geschmacks: Der Weihnachtsmarkt auf dem Kolonel Dusartplein ist ein zentraler Bestandteil der limburgischen Genusskultur. Ein ganzes Weihnachtsdorf, teilweise überdacht, mit vielen Leckereien und Augenschmäusen lockt vom 19. November 2011 bis zum 08. Januar 2012 Besucher aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland an. Schon das vierte Mal findet die perfekte Mischung von weihnachtlicher Besinnlichkeit, kulinarischen Genüssen und Unterhaltung statt. Die winterliche Stimmung geht sogar über den Kolonel Dusartplein hinaus. Auch der Marktplatz Hasselts ist Teil des Winterlands. Für Jung und Alt gibt es dort viel zu staunen und zu entdecken! Bewundert den großen, mit Lichtern geschmückten Weihnachtsbaum und die traditionelle Weihnachtskrippe‚ oder das Hesselse Poepjee – ein traditionelles venezianisches Karussell mit zwei Etagen, bemalt mit echten Hasselter Szenen – welches manche Kinderherz sicher schneller schlagen lässt. Auch in der Molenpoort gibt es einen Weihnachtsmarkt, den es zu besuchen lohnt.

Wenn ihr die weihnachtlichen Köstlichkeiten wieder absporteln wollt, lädt die größte Eisbahn der Benelux-Länder zum stimmungsvollen Rutschvergnügen ein, denn mitten auf der Schlittschuhbahn steht ein riesiger Weihnachtsbaum, dessen tausend rote Lämpchen die Bahn in gemütliches Licht tauchen. Oder ihr besucht die vielen Fahrgeschäfte, wie den Weihnachtszug und lasst euch auf dem Karussell richtig durchwirbeln.

Ho ho ho… Für Kinder besonders spannend: Erstmals wohnt und arbeitet ab Dezember der Weihnachtsmann in seinem eigenen Haus, welches eine verkleinerte Version des Haus des Weihnachtsmanns in Rovaniemi, seiner offiziellen Residenz in Finnland, ist. Ab dem 7. Dezember könnt ihr ihn täglich von 12 bis 20 Uhr besuchen und in den Privaträumen des Weihnachtsmanns herumschnüffeln. Das Hasselter Haus verfügt über eine Poststelle, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, eine Küche und ein Bad. Lasst euch doch von einer der drei Elfen durch das Haus führen und lernt Spannendes und Lustiges über den Weihnachtsmann.

Ihr müsst euch auch keine Gedanken über volle Parkplätze und verstopfte Straßen machen, denn in Hasselt fährt ein kostenloser Bus für alle Besucher zum Winterland und zurück. Gute Nachrichten für Gruppenanreisen: es steht ein großes Parkplatzangebot für Reisebusse in Zentrumsnähe, nicht weit vom Weihnachtsdorf, bereit.

Bereits ab dem 19. November 2011 könnt ihr euch im Winterland Hasselt in Weihnachtsstimmung versetzen lassen und schon mal nach Geschenken stöbern. Geöffnet ist täglich von 10 bis 22 Uhr (Café Winterland bis Mitternacht), am 24. Dezember von 10 bis 18 Uhr, am 25. Dezember und 1. Januar ab 13 Uhr und am 31. Dezember lädt das Winterland zur großen Silvesterparty bis 2 Uhr (Eintritt frei) ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: