Ausstellung – Was essen wir heute?

Was essen wir heute?

© Museum van Bommel van Dam

Ein überraschendes Spektrum verbesserter Produkte, innovativer Techniken und alternativer Nahrungsmittel

Das Museum van Bommel van Dam zeigt ab dem 12. Juni in Zusammenarbeit mit diversen Partnern und dutzenden Unternehmern aus der Region Venlo die Ausstellung Was essen wir heute?. Am 12. Juni 1911, also vor genau hundert Jahren, fand die erste Land- und Gartenbauausstellung (der Vorläufer der Floriade) in Venlo statt. Was essen wir heute? blickt nicht nur zurück in die Vergangenheit, sondern auch auf Gegenwart und Zukunft unserer Nahrung. Beim Verlassen der Ausstellung wird jedem Besucher eine essbare Überraschung angeboten.

Heutzutage essen wir sowohl Produkte aus der Region als auch aus aller Welt. Jedes für sich erzählt eine äußerst spannende Geschichte über Nachhaltigkeit, Gesundheit, Innovation, Geschmack, Qualität und Frische. In der Region Venlo, die für Spargel, Champignons und Tomaten berühmt ist, sucht man nach Wegen, vorhandene Produkte zu verbessern und neue Nahrungsmittel zu entwickeln. Die schnell wachsende Weltbevölkerung weiterhin ernähren zu können, ist dabei eine enorme Herausforderung.

Die Ausstellung Was essen wir heute? zeigt ein überraschendes Spektrum verbesserter Produkte, innovativer Techniken und alternativer Nahrungsmittel, das künftig vielleicht den Hunger bekämpfen kann: gesunde Snacks, wiederentdecktes Getreide, Insekten und Algen. Außerdem gilt viel Aufmerksamkeit besonderen Regionalprodukten. Was essen wir heute? bietet im Wortsinn wie im übertragenen Aussicht auf die Nahrung, die in der Region Venlo rund um die Uhr produziert wird.

Im Herzen der Ausstellung zeigt der Film Moving Food von Tanja Nabben im Großformat Riesengewächshäuser, kolossale Ställe, Roboter und Autobahnen. In der Nahrungslandschaft anno 2011 sind arbeitende Menschen die funktionellen Schaltstellen in diesen hochkomplexen Produktionsprozessen. In einigen Filmmonologen erzählen Konsumenten über das Essen von heute und morgen.

Floriade 2012

Paul Beck, der Direktor der Floriade 2012, legt Besuchern die Ausstellung im Museum van Bommel van Dam ans Herz. „Es ist sehr außergewöhnlich, dass bereits 1911 von einer Gartenbauausstellung in Venlo die Rede war. Natürlich ist das nicht mit der Welt Expo zu vergleichen, die Floriade heißt und 2012 in Venlo organisiert wird. Aber es zeigt, wie wichtig der Gartenbau schon seit sehr langer Zeit in dieser Region ist. Hervorragend, dass das Museum van Bommel van Dam der Geschichte Aufmerksamkeit schenkt und gleichzeitig Ernährung in den Mittelpunkt rückt — auch ein wichtiges Thema der Floriade 2012.“

Was essen wir heute? ist eine Initiative folgender Einrichtungen: Alterra Wageningen UR, Gemeinde Venlo, Kamer van Koophandel Limburg, Regio Venlo, Stichting Venlo Industrial Design en Engineering (V.Idee) und Museum van Bommel van Dam.

Für weitere Informationen: www.vanbommelvandam.nl und www.foodeventvenlo.nl

Was essen wir heute?

12. Juni bis 11. September 2011

 Museum van Bommel van Dam – Deken van Oppensingel 6 – NL 5911 AD Venlo

Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr. Montags geschlossen

http://www.vanbommelvandam.nl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: