Ein Wandertag durchs limburgische Hügelland

Es war Ende Juni und wir hatten traumhaftes Sommerwetter. An diesem Freitagvormittag machte ich mich zusammen mit meiner lieben Kollegin Henriette auf den Weg in die südlichste Region der Niederlanden, der Provinz Zuid-Limburg. Von Köln aus mit dem Auto nur einen Steinwurf entfernt, hatten wir unser Ziel, den kleinen Ort Epen nach weniger als 60 Minuten erreicht und kehrten im schönen Gasthof Ons Krijtland ein.

Gasthof Ons Krijtland in Epen

Gasthof Ons Krijtland in Epen - ©Ivo Vleugels

An diesem Freitag trafen wir uns mit einigen Journalisten einschlägiger Wander- und Freizeitmagazine um zusammen mit ihnen einen tollen Wandertag in dieser wunderschönen südholländischen Region zu verleben.

Als gegen 14 Uhr all unsere Wandergenossen im Gasthof Ons Krijtland ihr Quartier bezogen hatten, trafen wir uns gemeinsam auf der großen Sonnenterasse um eine kleine Stärkung vor unserem Marsch zu uns zu nehmen. Es gab kühle Getränke oder wer mochte auch eine leckere Tasse Kaffee und himmlisch duftenden, hausgemachten Früchtekuchen, den sogenannten Vlaai. Nach dieser kleinen aber feinen Stärkung, schloss sich unserer Runde noch ein Förster an. Der Herr stammt aus der Region und kannte daher das Gebiet wie seine Westentasche. Er übernahm die Führung unserer kleinen geselligen Runde an diesem Tag und führte uns durch Wälder und Wiesen und über Stock und Stein.

"Hör mal wie die Bäume wachsen"

"Hör mal wie die Bäume wachsen" - ©wandermagazin N.Glatter

Das tolle war, dass er durch sein Wissen viele interessante Dinge zu erzählen hatte, so konnte er uns zum Beispiel viel über Bäume und Pflanzen am Wegesrand erklären und ließ uns mit Hilfe eines Stethoskops sogar an den Bäumen lauschen.

Oder er erklärte uns etwas zur Erstehung und Geologie des Hügellandes. Was immer er interessantes erzählte, die Aufmerksamkeit der Gruppe war ihm sicher.

Picknick im Freien

"mhhh...welch ein leckeres Vergnügen" - ©wandermagazin N.Glatter

Am Nachmittag führte uns unser Weg an der Herberg de Smidse vorbei, wo uns die Besitzer mit einem wunderschönen Picknick überraschten, welches sie auf einer grünen Sommerwiese unter einem großen Obstbaum für uns angerichtet hatten. Dort stärkten wir uns mit herrlich frischem Brot, köstlichem Aufschnitt, fruchtigen Leckereien und erfrischenden Getränken aus der Region wie Wein, Bier oder frischem, duftendem Apfelsaft.

Hotel Herberge De Smidse

" ohh...was haben wir uns hier bei unserem Picknick wohlgefühlt" - ©wandermagazin N.Glatter

Nach einer knappen Stunde voller Völlerei und gemütlichem Beisammensein ging unsere Wandertour zur Schlussetappe über. Wir wanderten entlang der Geul, durch kleine malerische Dörfer und über saftig grüne Wiesen bis wir wieder an unserem Ausgangspunkt, dem Gasthof Ons Krijtland angekommen waren. Nach einem erneuten Erfrischungsgetränk zogen wir uns auf unsere Zimmer zurück, um uns für den Abend und das bevorstehende Abendessen herzurichten.

Nach einer Stunde traf sich die Runde wieder auf der herrlich großen Außenterrasse, auf der am Vormittag alles begonnen hatte. Unser Tisch war schon für uns eingedeckt worden und somit stand einem gemütlichen und schmackhaften Abend mit Forelle, Limburger Spargelsuppe und gebratener Lammkeule nichts mehr im Wege.

Für einen solch gelungenen Tag keine Empfehlung auszusprechen wäre blanker Hohn. Meine Empfehlung an alle!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: